7 Tesla MRT Scanner für kardiologische Studien

07.03.2016 09:09:00 von Thomas Roth

Weltweit erstmalig zum Zwecke kardiologischer MRT Studien kommt in Berlin ein 7 Tesla MRT Scanner zum Einsatz. Bis dato sind normalerweise MRT Systeme mit einer Feldstärke von 1,5 - 3,0 Tesla im klinischen Betrieb eingesetzt.

Die kardiovaskuläre Magnetresonanztomographie ist eine höchst innovative Technologie bei der Feindiagnostik von Herzmuskelerkrankungen.

Durch die ständige Weiterentwicklung und dem Einsatz von MRT Systemen mit enorm hohen Feldstärken, können immer genauere Details vom Herzmuskelgewebe abgebildet werden. Veränderungen und Schäden des Herzmuskels sind dadurch leichter und gemauer erkennbar. Bei dem Auflösungsvermögen von 7 Tesla MRT Scannern können sogar Mikrostrukturen sichtbar gemacht werden.

Kardio MRT Systeme stehen generell vor der großen Herausforderung, ein Organ abzubilden, das ständig in Bewegung ist.

Diese neuen 7 Tesla Scanner sind meist noch nicht im klinischen Alltag, sondern zu Forschungs- und Studienzwecken im Einsatz. Plötzlich werden somit Strukturen sichtbar, die bis dato noch nicht mit klinischen bildgebenden Verfahren dargestellt werden konnten.

Dies eröffnet Forschern und Medizinern ein ganz neues Feld an Erkenntnissen bei Herzmuskel- und Herzgefäßerkrankungen.

Zurück